Datenschutzerklärung

Kontakt

Informationen

A. Datenschutzhinweise für die Nutzung unserer Website

I. Verantwortlicher, Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

1. Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

Kanzlei
Rechtsanwälte in der Fleischhauerstraße
Fleischhauerstraße 6
59555 Lippstadt
Tel.: 02941 / 8288520
Fax.: 02941 / 82885222
info@rae-fleischhauerstrasse.de

2. Bei dem Besuch unserer Internetseite ohne eine Registrierung oder die Nutzung eine Kontaktformulars werden mit jedem Aufruf der Internetseite durch Sie oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen erhoben. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen. Diese Informationen dienen ausschließlich dem Betrieb der Website und der Gefahrenabwehr und können in der Regel nicht bestimmten Personen zugeordnet werden.

3. Ihre E-Mail-Adresse nutzen wir darüber hinaus für eigene Werbezwecke, sofern Sie hierin ausdrücklich eingewilligt haben. Ihre Einwilligung in die Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse zu Werbezwecken können Sie uns gegenüber jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

4. Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über das Kontaktformular werden Ihre Angaben von uns gespeichert, um Ihre Frage(n) zu beantworten. Wenn Sie das auf der Webseite angebotene Kontaktformular nutzen, benötigen wir von Ihnen Ihren Namen, eine gültige E-Mailadresse, eine Telefonnummer für einen etwaigen Rückruf sowie den Grund der Kontaktanfrage. Weitere Daten werden nicht erhoben. Die Speicherung dient alleine dem Zweck, Ihre Anfrage zu beantworten.

6. Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. berufs- handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen). Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht oder Sie in die Weiternutzung eingewilligt haben.

II. Cookies

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden. Die meisten der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung wieder von Ihrer Festplatte gelöscht (sog. Session-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Rechner und ermöglichen uns, Ihren Rechner bei Ihrem nächsten Besuch wieder zu erkennen (sog. Langzeit-Cookies). Wenn Sie nicht möchten, dass Cookies auf Ihrem Rechner installiert werden, können Sie dies über die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers ändern. Wie dies funktioniert können Sie im Hilfebereich Ihres Browsers nachlesen. Es kann sein, dass bestimmte Bereich unseres Angebotes dann nur eingeschränkt zur Verfügung stehen.


III. Google Dienste

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts die von der Google LLC., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“) bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browser-Cache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.
Hierfür stellt der von Ihnen genutzte Internet-Browser eine Verbindung mit den Servern von Google her. Dabei wird Ihre IP-Adresse an Google übertragen, damit Google Kenntnis davon erlangt, dass Sie unsere Website aufgerufen haben. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.
Google LLC mit Sitz in den USA ist für das us-europäische Datenschutzübereinkommen „Privacy Shield“ zertifiziert, welches die Einhaltung des in der EU geltenden Datenschutzniveaus gewährleistet.
Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/


B. Datenschutzhinweise Mandantenverhältnis Rechtsanwälte

I. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen und Datenschutzbeauftragten

1. Diese Hinweise zum Datenschutz geltend für sämtliche Mandatsverhältnisse und Kontaktaufnahmen mit der

Kanzlei
Rechtsanwälte in der Fleischhauerstraße
Fleischhauerstraße 6
59555 Lippstadt
Tel.: 02941 / 8288520
Fax.: 02941 / 82885222
info@rae-fleischhauerstrasse.de

2. Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist

Rechtsanwalt Christian Rebbert
Fleischhauerstraße 6
59555 Lippstadt
Tel.: 02941 / 8288520
Fax.: 02941 / 82885222
c.rebbert@rae-fleischhauerstrasse.de

Betroffene Personen können sich jederzeit direkt mit allen Fragen zum Datenschutz bei dem Datenschutzbeauftragten melden.

II. Verarbeitung personenbezogener Daten sowie die Art und der Zweck der Verarbeitung.

Im Rahmen einer Mandatierung oder Kontaktaufnahme ist es, zur Abwicklung des Auftrags oder der Kommunikation notwendig, dass wir verschiedene personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Dies umfasst die Anrede, Vor- und Nachnamen, E-Mail-Adresse, Anschrift, Telefon-/Mobilfunknummer sowie alle Informationen, welche zur Erfüllung der Beauftragung notwendig sind. Diese Daten sind notwendig, damit wir Sie als Mandanten identifizieren können, Sie rechtlich vertreten können, wir Sie kontaktieren können, zu Rechnungszwecken und wir evtl. vorliegende Haftungsansprüche sowie Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie abwickeln können. Die Verarbeitung erfolgt zur Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertragsverhältnisses auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. B DS-GVO. Die Daten werden für die Dauer des Auftragsverhältnisses gespeichert und nach Abschluss dessen gelöscht, es sei denn, dass wir nach Art. 6 Abs. 1 S. lit. c DS-GVO aufgrund von berufs- steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO eingewilligt haben.

III. Weitergabe an Dritte

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte findet nur zu den aufgeführten Zwecken statt. Soweit dies zur Mandantsabwicklung erforderlich ist, werden Ihre Daten gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört unter anderem die Weitergabe an Verfahrensgegner und deren Vertreter (insbesondere deren Rechtsanwälte) sowie Gerichte und andere öffentlichen Behörden zum Zwecke der Korrespondenz sowie zur Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

C. Datenschutzhinweise Notar Jörg Ferkinghoff

I. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen und Datenschutzbeauftragten

1. Diese Hinweise zum Datenschutz geltend für sämtliche Verarbeitungen personenbezogener Daten durch den Notar Jörg Ferkinghoff. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist

Notar Jörg Ferkinghoff
Fleischhauerstraße 6
59555 Lippstadt
Tel.: 02941 / 8288520
Fax.: 02941 / 82885222
info@rae-fleischhauerstrasse.de

2. Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist

Rechtsanwalt Christian Rebbert
Fleischhauerstraße 6
59555 Lippstadt
Tel.: 02941 / 8288520
Fax.: 02941 / 82885222
c.rebbert@rae-fleischhauerstrasse.de

Betroffene Personen können sich jederzeit direkt mit allen Fragen zum Datenschutz bei dem Datenschutzbeauftragten melden.

II. Welche Daten werden verarbeitet

Im Rahmen der Amtstätigkeit werden personenbezogene Daten verarbeitet, die wir von Ihnen selbst oder durch von Ihnen beauftragten Dritten (z.B. Rechtsanwalt, Steuerberater, Makler, Kreditinstitut) erhalten. Dies umfasst z.B.

- Daten zur Person, z. B. Vor- und Zuname, Geburtsdatum und Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Familienstand; im Einzelfall Ihre Geburtenregisternummer;
- Daten zur Kontaktaufnahme, wie z. B. postalische Anschrift, Telefon- und Fax- Nummern, E-Mail-Adresse;
- bei Grundstücksverträgen Ihre steuerliche Identifikations-Nummer;
- in bestimmten Fällen auch Daten aus Ihren Rechtsbeziehungen mit Dritten wie z. B. Aktenzeichen oder Darlehens- oder Konto-Nummern bei Kreditinstituten.

Außerdem werden Daten aus öffentlichen Registern, z.B. Grundbuch, Handels- und Vereinsregistern verarbeitet.

III. Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage werden die Daten verarbeitet?

Notare sind Träger eines öffentlichen Amtes. Die Amtstätigkeit erfolgt in Wahrnehmung einer Aufgabe, die im Interesse der Allgemeinheit an einer geordneten vorsorgenden Rechtspflege und damit im öffentlichen Interesse liegt, und in Ausübung öffentlicher Gewalt (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e der Datenschutz-Grundverordnung [DSGVO]).

Ihre Daten werden ausschließlich verarbeitet, um die von Ihnen und ggf. weiteren an einem Geschäft beteiligten Personen begehrte notarielle Tätigkeit entsprechend den Amtspflichten durchzuführen, also etwa zur Erstellung von Urkundsentwürfen, zur Beurkundung und dem Vollzug von Urkundsgeschäften oder zur Durchführung von Beratungen. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt daher immer nur aufgrund der für den Notar geltenden berufs- und verfahrensrechtlichen Bestimmungen, die sich im Wesentlichen aus der Bundesnotarordnung und dem Beurkundungsgesetz ergeben. Aus diesen Bestimmungen ergibt sich fzugleich auch die rechtliche Verpflichtung zur Verarbeitung der erforderlichen Daten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO). Eine Nichtbereitstellung der bei Ihnen angeforderten Daten würde daher dazu führen, dass die (weitere) Durchführung des Amtsgeschäfts abgelehnt werden müsste.

IV. An wen werden Daten weitergegeben?

Notare unterliegen einer gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht. Diese Verschwiegenheitspflicht gilt auch für alle Mitarbeiter und sonst durch den Notar Beauftragten.
Daten dürfen daher nur weitergeben, wenn und soweit der Notar dazu im Einzelfall verpflichtet ist, z. B. aufgrund von Mitteilungspflichten gegenüber der Finanzverwaltung, oder an öffentliche Register wie Grundbuchamt, Handels- oder Vereinsregister, Zentrales Testamentsregister, Vorsorgeregister, Gerichte wie Nachlass-, Betreuungs- oder Familiengericht oder Behörden. Im Rahmen der Standes- und Dienstaufsicht ist der Notar unter Umständen auch zur Erteilung von Auskünften an die Notarkammer oder die Dienstaufsichtsbehörde verpflichtet, die wiederum einer amtlichen Verschwiegenheitspflicht unterliegen.
Ansonsten werden Ihre Daten nur weitergegeben, wenn wir hierzu aufgrund von Ihnen abgegebener Erklärungen verpflichtet sind oder Sie die Weitergabe beantragt haben.

Werden Daten an Drittländer übermittelt?

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Drittländer erfolgt nur auf besonderen Antrag von Ihnen oder wenn und soweit ein Urkundsbeteiligter in einem Drittland ansässig ist.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten verarbeitet und gespeichert.
Nach § 5 Abs. 4 Dienstordnung für Notarinnen und Notare (DONot) gelten für die Aufbewahrung von notariellen Unterlagen folgende Aufbewahrungsfristen:
- Urkundenrolle, Erbvertragsverzeichnis, Namensverzeichnis zur Urkundenrolle und Urkundensammlung einschließlich der gesondert aufbewahrten Erbverträge (§ 18 Abs. 4 DONot): 100 Jahre,
- Verwahrungsbuch, Massenbuch, Namenverzeichnis zum Massenbuch, Anderkontenliste, Generalakten: 30 Jahre,
- Nebenakten: 7 Jahre; der Notar kann spätestens bei der letzten inhaltlichen Bearbeitung schriftlich eine längere Aufbewahrungsfrist bestimmen, z. B. bei Verfügungen von Todes wegen oder im Falle der Regressgefahr; die Bestimmung kann auch generell für einzelne Arten von Rechtsgeschäften wie z. B. für Verfügungen von Todes wegen, getroffen werden,
Nach Ablauf der Speicherfristen werden Ihre Daten gelöscht bzw. die Papierunterlagen vernichtet, sofern nicht nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus Handelsgesetzbuch, Strafgesetzbuch, Geldwäschegesetz oder der Abgabenordnung) sowie berufsrechtlicher Vorschriften zum Zweck der Kollisionsprüfung eine Verpflichtung zu einer längeren Speicherung besteht.


D. Ihre Rechte und Kontaktaufnahme

1. Auskunftsrecht: Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft darüber welche Daten wir von Ihnen verarbeiten und wie diese Verarbeitung erfolgt. Dies umfasst

a. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

b. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

c. falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

d. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

e. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

f. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;

g. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

2. Recht auf Berichtigung: Sind unsere Daten über sie unvollständig oder falsch haben Sie unverzüglich das Recht, dass wir diese Daten berichtigen oder vervollständigen.

3. Recht auf Löschung: Liegen die Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DS-GVO haben Sie das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies ist der Fall wenn,

a. die Daten für den Zweck zu dem sie von uns erhoben wurden nicht mehr notwendig sind.

b. sie Ihre Einwilligung zur Nutzung der Daten durch uns widerrufen haben und wir keinen anderen rechtlichen Grund für die Speicherung haben.

c. sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einlegen und keine auf unserer Seite keine vorrangigen berechtigten Gründe vorliegen, die uns erlauben die Daten weiter zu verarbeiten.

d. die personenbezogenen Daten von uns unrechtmäßig verarbeitet wurden.

e. die Löschung der Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Pflicht nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich ist, dem wir unterliegen.

d. die personenbezogenen Daten in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gem. Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben wurden.

Dieses Recht besteht jedoch dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

4. Recht auf Sperrung: Sie haben das Recht, die von uns gespeicherten Daten von uns sperren zu lassen, wenn

a. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
b. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

c. wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

d. Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihre überwiegen.

In diesem Fall ist uns eine Nutzung nur noch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses möglich.

5. Recht auf Unterrichtung: Haben Sie Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet dies allen, denen Ihre Daten offengelegt wurden mitzuteilen. Dies gilt nicht, wenn die Mitteilung unmöglich oder mit unverhältnismäßig hohem Aufwand verbunden ist. Ihnen steht ebenso das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragung: Sie haben das Recht, alle Daten die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung zu einem anderen Verantwortlichen zu verlangen, sofern dies technisch möglich ist.

7. Recht auf Wiederruf: Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine andere Rechtsgrundlage gestützt werden kann, nach der es keiner Einwilligung bedarf. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt;

8. Recht auf Beschwerde: Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung Ihrer Daten durch uns gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstößt, haben Sie die Möglichkeit der Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. Ihre gerichtlichen Rechtsbehelf bleiben davon unberührt.

Widerspruchsrecht:
Verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund einer Interessenabwägung zu unseren Gunsten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO haben Sie das jederzeitige Recht, aus Gründen, dies sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen diese Verarbeitung Widerspruch mit Wirkung für die Zukunft einzulegen.

Im Falle eines Widerspruchs werden wir Ihre Daten nicht weiter verarbeiten, es sei denn es liegen zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Für den Fall, dass wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten um Ihnen Direktwerbung zukommen zu lassen, können Sie dieser Verarbeitung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. In diesem Falle beenden wir die Verarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung unverzüglich.

Die Kontaktdaten zur Geltendmachung der genannten Rechte finden Sie in unserem Impressum, bzw. jeweils unter Punkt I..